Google+ Followers

Freitag, 9. März 2012

Darf es etwas Champagner sein.....

Eine Kundin hatte von mir einige Mützen gekauft und war total begeistert. Worüber ich mich natürlich immer freue. Finde es immer toll, wenn ich eine Rückmeldung bekomme. So kam es denn auch, dass die Kundin gerne ein Bolero hätte passend zu ihrem Kleid für Ihre Silberne Hochzeit im Mai. Tja, das ist nicht immer so einfach, wünsche per Email zu erfüllen. Es soll ja denn auch wirklich alles perfekt sein und passen. Bei solchen Anfragen habe ich es immer gerne, wenn ich ein Bild von dem Kleidungsstück bekomme -klar per Email- . Zum einen kann ich dann besser beraten, bzgl. Form, Farben und vielem mehr. Ratz-Fatz hatte ich Bilder und konnte daraufhin meine Vorschläge machen. Tja und nun kommt der Champagner ins Spiel. Ein wunderschönes Etuikleid in Champagnerfarben mit einer kleinen Schleife am Kleid, dazu passende Schuhe mit einer kleinen Blüte. Ich sah das Kleid und war total begeistert. Das musste perfekt werden. Aber es ist gar nicht so einfach ein Garn zu erhalten in Champagnerfarben ohne dafür gleich ein Vermögen auszugeben. Aber ich war dann doch schnell fündig geworden. Es sollte ja ein dünnes Garn sein, das auf alle Fälle nicht wollig sein sollte. Ich habe mich dann für Baumwollgarn entschieden, dass normalerweise für Tischdecken, kleine Deckchen oder Spitze -also Häkelnadel 1,5 cm - maximal- geeignet ist.
Ich habe also anhand des Bildes vom Kleid und natürlich entsprechend den Wünschen der Kundin ein Bolero gefertigt.
Beim Muster habe ich mich für ein kleines Blattmuster entschieden und zwar passend zu den Blüten an den Schuhen. Das Muster durfte auch nicht zu aufdringlich wirken und bei dünnem Garn muss man natürlich bei solchen Sachen besonders darauf achten, dass es nicht zu löchrig wird.
Wie oben schon erwähnt, ist das Etuikleid mit einer kleinen Schleife verziert. An den beiden kleinen Ärmel des Boleros habe ich dann auch je eine kleine Schleife angebracht und in der Mitte eine kleine Perle. Diese Perlen finden sich dann wieder als Verschluss des Boleros. Dort habe ich drei kleine Perlenknöpfe angebracht. Das Boleros selbst hat einen Raglanarm.
Damit habe ich nun meine neuste Kreation vorgestellt und ich bin zufrieden mit der Umsetzung und hoffe natürlich, dass meine Kundin dies auch ist.
Ach ja, das hätte ich doch beinahe vergessen, das Ganze ist jetzt noch nicht einmal 2 Wochen her beginnend. Mir jedenfalls macht es eine unheimliche Freude neue Dinge zu entwerfen.
So und hier ist das gute Stück, freue mich schon auf  Rückmeldungen und ich genehmige mir darauf ein Glas Champagner.
Es grüßt Euch Ute von U Le Mo




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen